Sensationeller 2. Platz für das Team Achterjet bei Rad am Ring

radamring2015

Rad am Ring 2015 hatte dieses Jahr mit extremen Wetterverhältnissen zu kämpfen. Die starken Regenfälle am Vortag, die einige Streckenabschnitte teilweise stark aufgeweicht hatten und Orkanböen am Tag des 24-Stunden-Rennens waren nicht gerade optimale Bedingungen für ein erfolgreiches Sport-Event. Das Radrennen musste kurzfristig zeitlich verschoben werden, um die Sportler nicht zu gefährden. Um 20 Uhr ging es mit 7 Stunden Verspätung endlich los für die Mountainbiker. Aus dem 24-Stunden Rennen wurde ein 17-Stunden-Rennen, das das Team Achterjet mit einem grandiosen 2. Platz in der Gesamtwertung der 8er-Teams und dem 1. Platz in der Altersklasse abschließen konnte. Nach einer turbulenten Anfangsphase, in der die vorderen Positionen häufig wechselten, ging es in die Nacht. Bei Einbruch der Dunkelheit hatte sich der Achterjet bereits den 2. Gesamtrang erkämpft. Das Team um Dirk Blindert (Nürburg), Martin Gillessen (Meuspath), Christian Schlesiger (Siebenbach), Dominik Daun (Nürburg), Ralf Erik Lux (Wirft), Richard Schäfer (Adenau), Andreas Stapp (Aschaffenburg) und Martin Röschl (Konstanz) konnte bis zum Morgen einen komfortablen Vorsprung herausfahren, den 2. Platz verteidigen und einen Doppelsieg von Focus RAPIRO Racing verhindern. Die Erfahrungen aus den letzten Jahren, eine gute Organisation und Vorbereitung und die unverzichtbare Unterstützung durch die Sponsoren, Helfer und Fans des Achterjets führten wieder einmal zu einem Platz auf dem Podest.

 

Bürgerinfo:

Öffnungszeiten:

Grünschnittcontainer
Mo. - Fr.  07.00 - 16.00 Uhr
oder nach Vereinbarung
Infos zum Grünschnitt

 

Müllabholtermine
zum Download

 

Glascontainer
Mo. - Fr.  07.00 - 16.00 Uhr
oder nach Vereinbarung