Wandern / Nordic Walking

Rund um Nürburg und den legendären Nürburgring bieten sich viele Wanderwege unterschiedlicher Streckenführung und Streckenlänge. Bei einer kleinen Wanderung (Route „rot“) rund um die Nürburg bekommen Sie einen schönen Panoramablick über die Eifelregion und Sie streifen die ehemalige Sprungschanzenanlage am nördlichen Burgberg, die in den 1950er/1960er Jahren Austragungsort nationaler Skisprungwettkämpfe war, sowie den Skihang, der in früheren Jahren in den Wintermonaten regen Zulauf hatte.

Die Route „gelb“ führt Sie auf einer Rundstrecke entlang der Streckenabschnitte der Nordschleife „Antoniusbuche“, „Tiergarten“ und „Hatzenbach“ vorbei an stillgelegten Steinbrüchen, aus denen beim Bau der Nürburgring Nordschleife Baumaterial gefördert wurde.

Für ambitionierte Wanderer bietet sich die Route „Grüne Hölle“ an. Das heißt, Sie folgen dem Streckenverlauf der Nordschleife auf insgesamt 20,8 km Länge.

 

Wanderwege in Nürburg:

Kleine Burgrunde (0.8 km):

 

Große Burgrunde (2.0 km):

 

Achter Weg (2,2 km):

 

Kleine Hatzenbachrunde (2,8 km):

 

Antoniusbrücke- / Tiergartenrunde (2,2 km):

Mountainbike

Rund um Nürburg bieten sich viele Gelegenheiten für Mountainbiketouren für alle fahrerischen Fähigkeiten:
-    Mountainbikestrecke rund um die Nordschleife „Durch die Grüne Hölle“
-    Bulls MTB-Cup-Trail Adenau (ca. 3 km Rundkurs), weitere  Strecken in Boos, Büchel und Kottenheim (Infos unter www.bulls-cup.de)
-    „Rad am Ring“ 24-Stunden-Mountainbike-Rennen rund um Nürburg, Start: Fahrerlager Nürburgring (Infos unter www.nuerburgring.de)

Wintersport

In den Wintermonaten lockt, je nach Schneelage, der Burgberg an der Nürburg die Schlittenfahrer zu einer lustigen Schlittenpartie. Ausgangspunkt ist die Burgstraße bzw. der Parkplatz „An der Steintränke“.

Rund um die Ortschaft sind Skilanglaufloipen verschiedener Länge gespurt. Startpunkt ist der Parkplatz der Graf-Ulrich-Halle.
Über die aktuelle Schneelage informiert Sie das Schneetelefon unter 02691/930228.